Nicht allzu oft führen uns unsere Aufträge an Orte außerhalb des Büros, wenn wir für unsere Kunden vorwiegend Texte und Transkriptionen erstellen. Der Bedarf unserer Kunden, zu denen u.a. auch Werbeagenturen zählen, ist allerdings vielfältig. Und so durften wir letzte Woche einmal einen interessanten, wenn auch etwas anderen Auftrag übernehmen: Plakat-Recherche!

Selbst in Zeiten von Online-Marketing und Content-Marketing ist Plakatwerbung nach wie vor weit verbreitet, um eine Botschaft zu verbreiten. Wer Plakate an verschiedenen Standorten in einer Region anbringen lässt, will allerdings auch sichergehen, dass diese tatsächlich an den vereinbarten Stellen und auch im vereinbarten Zeitraum hängen und gut wahrgenommen werden. Nicht jeder Werbekunde hat jedoch die Zeit und Möglichkeit, selbst jeden Standort der Plakate aufzusuchen, um die Plakate zu prüfen. Hier kamen wir ins Spiel.

Eine ungewöhnliche Anfrage

Unser Auftraggeber aus Deutschland, der eine Werbekampagne in Österreich betreute, hat kurzerhand bei uns angefragt, ob es uns möglich wäre, die Plakate zu fotografieren und festzustellen, ob die geplanten Standorte tatsächlich bespielt werden. Gesagt, getan.

Nach einer kurzen Absprache und der Übermittlung des Plakat-Sujets machten wir uns mit Kamera und einer Standortliste auf den Weg in die Region, wo die Plakate gestreut wurden. Von jedem der Plakate erstellten wir eine Nahaufnahme sowie ein Foto aus der Ferne, um auch einen Eindruck von der Umgebung zu gewinnen. Werbekunden können damit auch besser einschätzen, ob der Standort für zukünftige Kampagnen wieder gebucht werden sollte oder nicht.

Aussagekräftige Ergebnisse

Die Kontrolle der Plakate lohnte sich. Denn so fiel uns etwa auf, dass einige Standorte nicht wie geplant beklebt waren und konnten diese Informationen an unseren Auftraggeber weiterleiten, der nun mit den aktuellen Fotos der Plakatwände ohne dem gewünschten Sujet einen aussagekräftigen Nachweis gegenüber dem Vermieter der Plakatwände hat.

Zurück im Büro machten wir uns daran, die Fotos zu jedem Werbeplakat den jeweiligen Standorten zuzuordnen. Da wir uns vorher schon ein sinnvolles System zurecht gelegt haben, war dies effizient möglich. Jedes Foto war somit mit dem Straßennamen benannt. Zusätzlich erhielt unser Auftraggeber eine Excel-Liste mit den Standorten und entsprechenden Anmerkungen zu den Plakat-Standorten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.