Bild: Tekke, flickr

Vor wenigen Tagen hat uns eine Dame kontaktiert, die sich gerade in einer Notsituation befindet. Sie brauchte Hilfe, um gegen Ihren Ex-Freund vorzugehen, der ihr Schulden hinterlassen hatte und dem Sie noch dazu auch selbst viel Geld geborgt hatte. „Glücklicherweise“ hatte sie selbst noch nie mit Rechtssachen zu tun, aber deshalb auch keine Orientierung, wie sie vorgehen sollte. Daher nahm sie unsere Unterstützung in Anspruch, um Klage einreichen zu können.

Gemeinsam erstellten wir einen Ist-Stand, um die Situation zu verstehen und stellten ihr anschließend eine To-Do-Liste mit den Schritten zusammen, die sie gehen sollte, um für das Erste das Schlimmste abzuwenden und auch keine Fristen verstreichen zu lassen. Wir erkundigten uns nicht nur bei Gericht für Sie über die verfügbaren Optionen, sondern halfen ihr auch kurzfristig dabei, ihre eigentlich bereits gekündigte Rechtsschutzversicherung noch einmal zu aktivieren.

In einem 2. Termin setzten wir uns noch einmal mit ihr zusammen, um alle Dokumente für den Rechtsanwalt vorzubereiten, damit auch dieser sich so rasch wie möglich einen Überblick über den Sachverhalt machen könnte und auch bereits das erste unterstützende Beweismaterial zu erhalten. Somit kann auch dieser einfacher die Klage vorbereiten.

Wie wir unterstützt haben:

  • Verfassen und Versand von Briefen und E-Mails
  • Versand von Dokumenten
  • Erstellen einer Prioritätenliste
  • Einholung von Auskünften
  • Scanservice
  • Druckservice
  • Zusammenfassung des Sachverhaltes für den Anwalt