Auf der Welt gibt es über 200 Länder. Und die meisten davon haben auch Hauptstädte. Bei einigen Ländern ist es jedoch nicht genau auszumachen, wo die Hauptstadt genau liegt und auch sonst gibt es viele nicht ganz gewöhnliche Konstellationen. Hier einige Beispiele:

Südafrika: 3 Hauptstädte für ein Land

Die regionale Wirtschaftsmacht Südafrika gönnt sich gleich drei Hauptstädte, was wohl an der verworrenen Geschichte des Landes liegen mag, doch wohl auch an der Reiselust der Politiker, die das schöne Land an der Südspitze Afrikas gerne erkunden möchten. So sitzt die Judikative des Landes in Bloemfontein. Die Legislative in Kapstadt und die Exekutive in Pretoria. Das nennt man Gewaltenteilung!

Elfenbeinküste mit politischem und wirtschaftlichem Zentrum

Ein weiteres afrikanisches Land hat zwar nur einige offizielle politische Hauptstadt, nämlich Yamoussoukro, doch das wirtschaftliche Zentrum ist eindeutig Abidjan, das am Meer liegt. Abidjan wird häufig als eigentliche Hauptstadt der Elfenbeinküste bezeichnet, was vielleicht auch daran liegt, dass es ein wenig einfacher auszusprechen ist als Yamoussoukro.

Montserrat: Ex-Kolonie mit zwei Hauptstädten

Die offizielle Hauptstadt des britischen Überseeterritoriums ist Brades. Auf vielen Landkarten der kleinen Karibikinsel scheint jedoch Plymouth auf, das wirtschaftliches Zentrum und besitzt den einzigen Hafen des Landes.

Amerikanisch Samoa

Die Inselgruppe Amerikanisch Samoa begnügt sich ebenfalls mit nicht weniger als 2 Hauptstädten. Während Pago Pago häufig als Hauptstadt gelistet ist und sich dort viele zentrale Stellen befinden, ist jedoch Fagatogo in der Verfassung des Landes als Hauptstadt verankert und gleichzeitig auch offizieller Sitz der Regierung.

Kanaren: Inselgruppe mit 2 Hauptstädten

Die zwei größeren kanarischen Inseln scheinen sich um die Hauptstadtfunktion zu zanken. Denn sowohl Las Palmas de Gran Canaria, als auch Santa Cruz de Tenerife werden als Hauptstädte angegeben.